Über mich.

Praxis für Psychotherapie und psychologische Beratung in Aarau

Meine Leidenschaft für die Psychologie entdeckte ich als Jugendlicher im Biologieunterricht, als mein Lehrer von einer Person erzählte, die als Kind ins Wasser gefallen war und in der Folge als Erwachsene an einer starken Angst vor Wasser litt. - Die Erkenntnis, dass wir Menschen nicht einfach sind, wie wir geboren werden, sondern das Resultat unserer Erfahrungen und dass es somit auch in unserer Hand liegt, unser Erleben und Leben durch neue Erfahrungen zu verändern, faszinierte mich und regte mich an, die Gesetzmässigkeiten der menschlichen Psyche zu erforschen.

 

Wenn ich heute das Ergebnis meiner Vergangenheit bin, dann heisst das, dass ich heute beeinflussen kann, wer ich in Zukunft sein werde.

 

Dass ich mich als Jugendlicher in vielen Bereichen meines Denkens, Fühlens, meiner Wahrnehmung und meines Erlebens als anders als andere wahrnahm, vestärkte meinen Drang, die menschliche Psyche und somit mich selber besser zu verstehen.

 

Depressive Krisen in meinem frühen und späteren Erwachsenenalter trieben dieses Interesse und meine Motivation weiter voran.

 

Erkenntnisse, Techniken, Methoden, die ich in Büchern entdeckte und mir im Psychologiestudium aneignete, probierte ich immer auch an mir selber aus und entwickelte dadurch einen reichhaltigen Erfahrungsschatz einerseits, anderseits aber auch ein Bewusstsein dafür, wo die Grenzen von psychologisch-therapeutischen Vorgehensweisen liegen.

 

Um meine Grenzen zu erweitern, begann ich schon früh, über den Tellerrand meines Wissensgebiets hinauszuschauen und mich mit anderen Disziplinen zu beschäftigen: Neurologie und Neuropsychologie, Evolutionspsychologie, Anthropologie und fernöstlicher Bewusstseinsforschung (insbesondere Zen und Advaita Vedanta).

 

Meine parallele Beschäftigung mit Theater diente mir zusätzlich dazu als praktisches Experimentierfeld, welches ich nutzen konnte, um unterschiedliche Rollen, Verhaltensweisen und Erlebensarten spielerisch auszuprobieren sowie praktisch das Zusammenwirken und Zusammenspiel von Körper und Psyche zu erfahren und besser zu verstehen. Durch langjährige intensive Beschäftigung mit Improvisationstheater verbunden mit regelmässiger Meditationspraxis und weiterer körperorientierter und achtsamkeitsbasierter Verfahren (Progressive Muskelentspannung PME, Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion MBSR, Hypnose) konnte ich den Zugang zu einer achtsamen Präsenz im Hier und Jetzt entwickeln und pflegen, welche es mir als Psychotherapeut ermöglicht, meinen Patientinnen und Patienten offen, vorurteilslos und feinfühlig zu begegnen und mich auf die individuelle Thematik einzustellen.

 

Meilensteine in meiner Entwicklung als Psychotherapeut waren im theoretischen Bereich die Entdeckung der psychologichen Theorie und Therapie von Klaus Grawe, der Konzepte der Neurodiversität und Hochsensibilität sowie des Wissensschatzes des Advaita Vedanta; im praktischen Bereich die Geburt meines Sohnes 2018, der mir meine eigenen Grenzen auf schmerzhafte Weise deutlich machte und es mir ermöglichte, über diese Grenzen hinauszuwachsen.

 

 

Berufliche Tätigkeiten:

  • Seit 2020: Eigene Praxis PSYTSG
  • 2013 bis 2020: Praxis Gloor, Aarau / Psychologisch-medizinisches Zentrum Aarau PMZA / Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst des Kantons Aargau
  • 2009 bis 2012: Hauptberufliche Tätigkeit als Schauspieler, Workshopleiter, Regisseur, Autor, Moderator.
  • Weitere berufliche Tätigkeiten: Freier Journalist Aargauer Zeitung / Cartoonist / Mitglied der Redaktion des Aarauer Kulturmagazins Q / Deutschlehrer für Fremdsprachige Lingua Nova Aarau / Seasonal Flight Attendant Swissair

Ausbildungen:

  • 2014 bis 2019: Postgraduale Weiterbildung MAS in kognitiv-behavioraler Psychotherapie mit interpersonalem Schwerpunkt am Klaus-Grawe-Institut Zürich
  • 2007 bis 2009: Ausbildung zum Bewegungsschauspieler an der Ecole Internationale de Theatre Laassad, Brüssel
  • 2002 bis 2007: Psychologiestudium an der Universität Basel
  • 2000 bis 2001: 1 Jahr Ausbildung zum Interaktionsleiter am Hyperwerk Basel FHBB

Mitgliedschaften:

  • Förderation Schweizer PsychologInnen FSP
  • Verband Aargauer PsychologInnen VAP

"Veränderung ist unausweichlich. Wachstum ist optional." - John Maxwell

PSYTSG - Psychotherapie Simon Gautschy

M.Sc. Simon Gautschy

Eidg. anerkannter Psychotherapeut - Fachpsychologe für Psychotherapie FSP

Rathausgasse 17

5000 Aarau